Real Estate Performance Netzwerk

Kostensenkung nicht zu lasten der ProduktivitÄt -
Die Immobilie als Betriebsmittel

Wertsicherung und Wertsteigerung als Ziel der Bestandshaltung - Die Immobilie als VermÖgenswert

Hochzeit im Datenhimmel

Die Berliner Bauakademie Gruppe hat mit Neumann & Partner - CREIS Real Estate Solutions einen Vertrag über die Übernahme der REMO-Performance Measurement Software inclusive aller Benchmarking Aktivitäten geschlossen. Damit werden fortan die zwei bedeutendsten Datenbasen im deutschsprachigen Immobilien-Benchmarking für Corporate und Property Companies unter einem Dach weitergeführt und neue Wertschöpfungspotentiale erschlossen.

Dazu Andreas Kühne, Geschäftsführer der Bauakademie Performance Management GmbH:
„Für uns bietet sich die außerordentliche Gelegenheit, unsere Benchlearning-Methodik um ein etabliertes Web-System zum klassischen Immobilien-Benchmarking zu ergänzen und darüber hinaus eine der größten Immobiliendatenbanken und namhafte Produkte wie den OSCAR zu übernehmen. Wir sind froh, das Lebenswerk von Herrn Neumann auf dem Gebiet des Benchmarkings, dass in Deutschland als Pionierleistung angesehen wird, fortzuführen und mit neuen Ideen weiterzuentwickeln. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Kollegen und neuen Partnern.“

Günter Neumann, Gründer von Neumann & Partner ergänzt: „Mit der Bauakademie verbindet uns eine langjährige Freundschaft. Die Integration von REMO in die Gruppe schafft eine ideale Ergänzung unserer Performance Messung mit den Benchmarking-Aktivitäten der Bauakademie. Ich werde ihr auch in den nächsten Jahren verbunden bleiben.“

Über die Bauakademie-Gruppe ergänzt die Geschäftsführerin Prof. Dr. Karin Albert Als praxisorientiertes Institut an der Beuth Hochschule für Technik Berlin vereinen unsere Lösungen in besonderem Maße wissenschaftliche Fundierung mit innovativen Neuerungen auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung. Neben unseren Beratungs- und Bildungsleistungen haben wir unser Benchmarking in einer speziellen Gesellschaft gebündelt. Diese betreut mittlerweile über 50 Corporates mit knapp 45 Mrd. Euro Assets und erhält mit der Übernahme von CREIS weitere neue Wachstumspotentiale.“

‹ zurück