Real Estate Performance Netzwerk

Kostensenkung nicht zu lasten der ProduktivitÄt -
Die Immobilie als Betriebsmittel

Wertsicherung und Wertsteigerung als Ziel der Bestandshaltung - Die Immobilie als VermÖgenswert

Immobilienbranche für 2014 zuversichtlich

Eine aktuelle KPMG-Umfrage unter Führungskräften von mehr als 100 Branchenexperten hat ergeben: Der Immobilienmarkt in Deutschland entwickelt sich in 2014 weiterhin positiv. Dazu Jürgen Pasker von KPMG: „Erstaunlich ist, welch wichtige Rolle der Standort Deutschland für diese positive Einschätzung inzwischen spielt. Das Thema Regulierung wird zwar als Bedrohung gesehen, da es sich aber um einen fast schon globalen Trend handelt, ist es kein spezifisch den deutschen Immobilienmarkt betreffendes Szenario. Die Vermietungs- und Transaktionsmärkte haben in den letzten beiden Jahren deutlich an Schwung hinzugewonnen. Das Lager der Optimisten ist wie bereits im Vorjahr größer als das der Pessimisten. Aber Euphorie verbunden mit Übertreibungsgefahr ist nicht feststellbar. Das ist ein erfreuliches Signal an den Markt.“


‹ zurück